Ehrensache Zoo - Zeit für Zoofreunde


Förder des Zoos werben um Unterstützung
Artikel aus der Rheinpfalz vom 15.05.2018

Unter dem Motto "Ehrensache Zoo - Zeit für Zoofreunde" stellt der Freundeskreis des Landauer Tiergartens am Pfingsmontag, 21. Mai, ab 10 Uhr im Zoo seine Arbeit vor.
An diesem Tag ist erstmals der Internationale Zooförder-Tag.
Die Gemeinschaft der Zooförderer (GDZ) hat diesen Tag ins Leben gerufen, um auf das vielfältige ehrenamtliche Engagement der Freunde und Förderer von Zoos, Tier- und Wildparks aufmerksam zu machen.
Insgesamt engagieren sich laut einer Pressemitteilung 85.000 Menschen in Fördervereinen in Deutschland und stehen damit auch für rund 80 Millionen Menschen, die jährlich in Deutschland Zoos, Tier- und Wildparks besuchen.
Die Einrichtungen engagieren sich auch in der Bildung und im Natur- und Artenschutz.
"Als Förderverein des Zoo Landau sind wir Teil einer großen Zoofamilie und engagieren uns in diesem Rahmen auch überregional für den Natur- und Artenschutz.
Das ehrenamtliche Engagement in unserem Förderverein ist eine unbezahlbare Bereicherung für den Landauer Zoo", unterstreicht Sanitätsrat Helmuth Back, der Vorsitzende des Freundeskreises.
Jede Verbesserung der Tierhaltung, jede Investition in einem Zoo, Tier- oder Wildpark bedürfe zusätzlicher Mittel.
Daher sei es wichtig, dass Menschen sich in ihrer Freizeit ideell und materiell für den Ausbau
und die Weiterentwicklung der Zoolandschaft in ihren Fördervereinen engagierten.
Dies stelle einen wesentlichen Beitrag in der gesellschaftlichen Verantwortung für unsere Natur dar und bereichere das bürgerschaftliche Engagement, so Back.

Noch mehr Informationen auf der Seite Gemeinschaft Deutscher Zooförderer (GDZ)